NASA eröffnet Reisebüro für weit entfernte Planeten

Wer hat sich noch nicht die Frage gestellt, wie es auf einem fremden Planeten aussehen könnte. Die US-Weltraumbehörde verschafft Antworten.
Lust auf einen etwas anderen Urlaub? Die NASA entwickelte ein "virtuelles Reisebüro" in der man sich mit kreativen Postern auf die weit entfernten Destinationen einstimmen kann. Möchte man dann mehr über den Planeten erfahren, dann reicht ein Klick und man landet auf der Oberfläche von der neuen Welt - zumindest virtuell.

Kepler-16b statt Kreta?

NASA erklärt, dass die Darstellungen zum Teil auf wenige Daten beruhen, aber für den groben ersten Eindruck sollte es auf jeden Fall reichen. Und auch für den Fall der Fälle ist vorgesorgt: So ist man sich bislang unsicher, ob es auf dem Planeten Kepler-186f eine Atmosphäre gibt oder nicht. Kein Problem. Einfach per Mausklick den Himmel steuern und staunen, wie sich die Umgebung ändert.

Virtuell soll das Projekt aber nicht bleiben. Die NASA plant nämlich Raumsonden auf genau diese Planeten zu schicken und diese zu erforschen. Somit könnten die Poster schon bald tatsächlich in Reisebüros hängen? Wohl eher nicht. Erst 2069 sollen sich erste Mini-Raumsonden auf den Weg in andere Galaxien machen. Bis dahin bleibt uns nur eine virtuelle Führung. (slo)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WeltraumNewsWeltNasa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen