Natalie Portman erklärt ihre Auszeit von "Thor"

In den ersten beiden Filmen der Reihe spielte sie den Love Interest des Donnergottes. Teil drei ließ sie aus, wird aber im vierten Streifen zurückkehren.
Die Rolle des armen Mäderls, dass gerettet werden muss, passt so gar nicht zu Natalie Portman. Im Marvel Cinematic Universe wurde sie zwar als brillante Wissenschaftlerin Jane Foster vorgestellt, war am Ende aber trotzdem auf den Heldenmut von Muskelmann Thor (Chris Hemsworth) angewiesen.

Dass Portman nicht in "Thor: Ragnarok" auftauchte, schien die logische Konsequenz. Die Schauspielerin selbst erklärte, sie habe ihre Zeit im MCU genossen, werde aber wohl nicht in selbiges zurückkehren. Dann der Paukenschlag bei der diesjährigen Comic Con: Portman wurde nicht nur für "Thor: Love and Thunder", sondern zugleich auch als selbst als Hammer-schwingende Donnergöttin angekündigt.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Aufregung ist groß

"Sie kamen mit der Idee auf mich zu und sagten: 'Wir haben diese Idee für dich, die in einigen der Comics eine Storyline war, wo Jane zu Lady Thor wird', und ich sagte: 'Das ist sehr aufregend!'" erklärte Portman nun in einem Interview mit "Entertainment Tonight".

Darüber hinaus lieferte sie auch eine konkrete Erklärung für Janes Abwesenheit in "Ragnarok" nach: "Offensichtlich wurde ich aufgrund des Handlungsortes nicht hineingeschrieben. Es spielte nicht wirklich auf der Erde, und meine Figur ist auf der Erde."

Ihrer bevorstehenden Aufgabe sieht die Oscar-Preisträgerin (beste Hauptdarstellerin 2011, "Black Swan") mit Freude entgegen: "Ich liebe Tessa [Thompson, als Valkyrie zu sehen, Anm.] und Chris [Hemsworth] so sehr, also wird es aufregend, wieder mit ihnen zu arbeiten." Nachsatz mit einem Lächeln im Gesicht: "Und ich bin sehr aufgeregt, den Hammer schwingen zu dürfen."



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoFilmComicverfilmungNatalie Portman

CommentCreated with Sketch.Kommentieren