Niederösterreich

Nationalrat Kollross wegen Körperverletzung angezeigt 

Der Bürgermeister von Trumau soll einem Mann am Faschingsdienstag ins Gesicht geschlagen haben. Der SP-Politiker bestreitet den Vorwurf.

Erich Wessely
Teilen
Nationalratsabgeordneter Andreas Kollross (SPÖ)
Nationalratsabgeordneter Andreas Kollross (SPÖ)
Parlamentsdirektion/Johannes Zinner

Andreas Kollross, SPÖ-Abgeordneter und Bürgermeister von Trumau (Bezirk Baden), ist laut "Krone" wegen Körperverletzung angezeigt worden.

Streit mit Arbeiter

Er soll am Faschingsdienstag vor einem Café nach einem Streit einem Arbeiter laut dessen Aussage ins Gesicht geschlagen haben. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, liegt eine Anzeige gegen einen 51-Jährigen aus dem Bezirk Baden wegen Körperverletzung am Abend des 1. März in Trumau vor. Für Kollross ist der Vorwurf laut "Krone" "lächerlich".

"Ich hatte ein, zwei Getränke"

"Ich war nach dem Büro auf der Heimfahrt in dem Lokal und hatte ein, zwei Getränke mit Leuten, die ich kenne. Mehr möchte ich jetzt nicht sagen, ich will dem jungen Mann nicht öffentlich schaden", so Kollross zur "Krone". 

ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Hermann Fuhrmann teilte mit, dass es "keine übereilten Vorverurteilungen" geben dürfe. Klar sei aber auch, dass Kollross "von allen politischen Ämtern zurücktreten muss, sollten die Vorwürfe gerichtlich nachgewiesen werden - in der Politik dürfen wir keine Gewalt dulden, im Parlament nicht und an der Spitze einer Gemeinde nicht", sagte Fuhrmann.

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen.</strong> Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. <a data-li-document-ref="120047290" href="https://www.heute.at/s/arzt-fast-absage-lugner-im-rollstuhl-bei-festspielen-120047290">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen. Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. Hier weiterlesen >>
    Raphael Fasching
    Mehr zum Thema