Naturspektakel: Kraniche ziehen in den Süden

In großen Schwärmen ziehen die Kraniche über unseren Köpfen in den Süden.
In großen Schwärmen ziehen die Kraniche über unseren Köpfen in den Süden.Picturedesk
Ein spektakulärer und vor allem hörbarer Anblick bietet sich gerade in fast ganz Österreich. Die Kraniche ziehen in ihre Winterquartiere in den Süden.

Zwischen Oktober und Anfang Dezember bilden die Kraniche große Schwärme um in wärmere Gefilde zu ziehen. Da die über ein Meter großen Zugvögel auch besonders lautstark sind, kann man ihren Flug auch kilometerweit hören. Erst seit ein paar Jahren fliegen sie auch gezielt über Österreich hinweg und machen meistens kurz in der Region Neusiedl am See Rast.

Die größten Trupps umfassen bis zu 1.500 Tiere und sind laut WWF-Biologen Bernhard Kohler momentan über Niederösterreich, Oberösterreich und dem Salzburger Flachgau unterwegs. Der Formationsflug der imposanten Vögeln mit dem langen Hals ist charakteristisch und spart Energie. Deshalb sind sie meist in schrägen Reihen oder in Keilformation unterwegs.

Ein Blick in den Himmel lohnt sich also durchaus!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
WWFStadt- und WildtiereÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen