Navi blind vertraut - Lkw auf Feldweg gestrandet

Navigationsgeräte können die Suche nach dem richtigen Weg vereinfachen - oder, wie am Montag in Mattersburg, auf einen einsamen Feldweg. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug bergen.

Vier Einsatzfahrzeuge und 14 Mitglieder der Feuerwehr Mattersburg mussten am Montag ausrücken, um einen feststeckenden 14-Tonner zu bergen. Der Fahrer wollte eigentlich in die Berggasse in Walbersdorf (Bezirk Mattersburg), vertraute jedoch seinem Navi und landete auf einem schmalen Feldweg Richtung Marzer Kogl.

Aufgrund des vielen Regens blieb er jedoch bei einer Steigung hängen und rutsche aufgrund des aufgeweichten Untergrundes retour.

Die Feuerwehr Mattersburg musste den Lkw allerdings erst finden, nachdem sie erst zur ursprünglichen Zieladresse beordert wurde. Schließlich konnte das Fahrzeug mit Hilfe eines Traktors abgeschleppt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen