Nazi-Leiche: Wer erkennt Toten an Tattoos?

Eine männliche Leiche wurde aus der Mur gefischt. Sie weist mehrere Nazi-Tattoos auf. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der junge Tote wurde am 12. April um 8.30 Uhr im Bereich des Murkraftwerks Gössendorf (Steiermark) gefunden. Bei der Obduktion gab es keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung.

Noch weiß die Polizei nicht, wer der Mann ist. Sie erhofft sich von der Veröffentlichung mehrerer Fotos, die Tattoos und einen Anhänger der Leiche zeigen, neue Erkenntnisse.

Markante Tattoos

Dazu gehören ein "Tekkno"-Tätowierung an der linken Halsseite, mehrere Tätowierungen am linken Unterschenkel, aber auch zwei Nazi-Symbole.

Eine Tätowierung am linken Unterarm bildet ein Hakenkreuz ab, eine Tätowierung an der rechten Hand stellt eine Doppel-Acht dar.

Weitere Anhaltspunkte

Die Leiche ist 177 Zentimeter groß und 77 Kilo schwer. Er hat braune Haare und einen Dreitagesbart.

Außerdem trug der Tote einen Anhänger mit einem Tierzahn. Bekleidet war er mit einer dunklen, langen Hose (Größe 48) und Schuhen der Marke Memphis (Größe 43).

Vermutlich Raucher

Möglicherweise war der Tote Raucher. Er trug eine Packung mit Zigarettenfiltern der Marke "ZigZagPapier" und eine Packung Zigarettenpapier zum Selberdrehen bei sich.

(aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichLisa Totzauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen