NBA-Ikone Bryant nach Tod im Helikopter in Hall of Fame

Kobe Bryant wurde in die Hall of Fame aufgenommen. Ikone Michael Jordan küsst Bryant-Gattin Vanessa
Kobe Bryant wurde in die Hall of Fame aufgenommen. Ikone Michael Jordan küsst Bryant-Gattin Vanessapicturedesk/imago-images
Emotionale Ehrung in Los Angeles! NBA-Ikone Kobe Bryant wurde nach seinem tödlichen Helikopter-Absturz in die Hall of Fame aufgenommen.

Im Jänner 2020 ereignete sich nahe Los Angeles das Hubschrauber-Unglück, bei dem Bryant im Alter von 41 Jahren sein Leben verlor. Auch seine 13-jährige Tochter Gianna verstarb bei der Tragödie.

Nun wurde der ehemalige Starspieler der Los Angeles Lakers posthum in die Hall of Fame der NBA aufgenommen. Seine Frau Vanessa hielt eine emotionale Rede: "Ich bin mir sicher, dass er jetzt im Himmel lacht, weil ich ihn in der Öffentlichkeit loben werde", meinte sie. "Es wird nie jemanden wie Kobe geben. Kobe war ein Unikat. Er war etwas Besonderes. Er war bescheiden – abseits des Platzes – aber größer als das Leben."

Zeremonienmeister der Ehrung war mit Michael Jordan eine weitere NBA-Ikone. Ihn verband eine enge Freundschaft mit Bryant. "Als ich ihn kennenlernte, wollte ich der beste große Bruder für ihn sein, der ich sein konnte", sagte Jordan, der Bryants Ehefrau Vanessa im Laufe der Gala freundschaftlich küsste.

Sie richtete bei ihrer Rede auch direkte Worte an ihren Mann: "Du hast es geschafft. Du bist jetzt in der Hall of Fame. Du bist ein echter Champ. Du bist nicht nur ein M.V.P. Du bist ein Allzeit-Großer. Ich bin so stolz auf dich. Ich liebe dich für immer und ewig, Kobe Bean Bryant."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportBasketballNBAKobe Bryant

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen