Rapper rammt Fan bei Gig Faust ins Gesicht

Schockmoment bei Konzert: Urplötzlich sprang er von der Bühne, stürmte zwischen seine Zuschauer und pflanzte dem Fan die Faust ins Gesicht.

NBA Youngboy steht für "Never Broke Again" (niemals wieder pleite). Jetzt könnte es leicht sein, dass der 18-jährige Hardcore-Rapper aus Baton Rouge, Louisiana bald kräftig zur Kasse gebeten wird.

Bei seinem Konzert am Freitag in Virgina brannten ihm die Kabel durch. Niemand weiß so genau, was der Fan gemacht hat, um den Sänger zu erzürnen. Doch der sprang plötzlich von der Bühne und stürzte sich zwischen die Fans. Der 18-Jährige rieb mit der linken Faust auf und zog mit aller Wucht durch. Den Zuschauer traf er mitten ins Gesicht.

Security zerrten Sänger weg

Wäre es nach dem Rapper gegangen, wäre das erst der Anfang gewesen. Die anderen Zuschauer versuchten sich, soweit das im Gedränge möglich war, aus der Schlägerei herauszuhalten. Security rissen den NBA Prügelboy von seinem Opfer weg.

Die Polizei wurde zwar gerufen, verhaftet wurde laut "TMZ" jedoch niemand.

Das kann teuer werden

Wie das allerdings bei Konzerten so üblich ist, hatten mehrere Zuschauer ihre Handys mitlaufen. Geht der Fan vor Gericht, kann Youngboy seine Gage gleich einmal auf die hohe Kante legen. Das dicke Ende kommt höchstwahrscheinlich noch.



Jedem Tag sein Promi: VIP-Fotos des Tages:

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen