Neapel: Familie stirbt nach Sturz in Vulkankrater

Zwei Erwachsene und ihr Sohn (11) sind am Dienstag in Pozzuoli bei Neapel in einen Vulkankrater gestürzt und dabei ums Leben gekommen.

Wie lokale Medien berichten, ist eine Familie am Dienstag in die Solfatara, einen Vulkankrater im Stadtgebiet von Pozzuoli, gestürzt. Die beiden Erwachsenen wollten ihrem elfjährigen Sohn, der in eine verbotene Zone geraten sein dürfte, helfen und sind dabei selbst verunglückt. Ein zweiter Sohn (7) des Paares konnte sich noch retten.

Die Solfatara gehört zur aktiven Vulkanregion der Phlegräischen Felder und gilt als beliebte Touristenattraktion. Der Krater hat einen Durchmesser von etwa 770 Meter und weist an drei Seiten steile Wände auf.

Bei den Toten soll es sich um eine Familie aus Turin handeln.

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NeapelGood NewsWeltwocheTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen