Jagdhund beißt Baby (14 Monate) tot

In Australien wurde ein Kleinkind (14 Monate) vom Deutsch Drahthaar der Familie tot gebissen. Polizisten nehmen den Hund (li.) nach der Tat mit.
In Australien wurde ein Kleinkind (14 Monate) vom Deutsch Drahthaar der Familie tot gebissen. Polizisten nehmen den Hund (li.) nach der Tat mit.Bild: Screenshot Youtube
Laut Medienberichten wurde in Neerim Junction (Australien) ein Mädchen (1) vom Hund der Familie ins Gesicht gebissen – es starb.

Tragödie im Haus einer australischen Familie im kleinen Örtchen Neerim Junction, 120 Kilometer von Melbourne entfernt: Laut Polizei soll der Hund der Familie, ein Deutsch Drahthaar, aus nicht geklärten Gründen aggressiv geworden sein und die im Kinderbett liegende Tochter (14 Monate) ins Gesicht gebissen haben. Obwohl die Mutter sofort dazwischen ging, kam für das Baby jede Hilfe zu spät. Auch die Mutter wurde schwer verletzt.

Das Netz berichtet über den Todesfall (Quelle: YouTube).

"Die Mutter hat alles versucht, um ihr Kind zu retten. Sie wurde an Händen und Beinen verletzt", so Polizeisprecher Sergeant Dean Waddell. Notärzte hatten das Opfer noch behandelt, aber es war noch im Haus gestorben. Der Vierbeiner, der nicht zur Rasse der Kampfhunde zählt, wurde eingefangen und später auf Wunsch der Familie eingeschläfert. Laut Anwohnern war die Familie erst vor ein paar Monaten in die Gegend gezogen.

Die Polizei ermittelt in dem Unglücksfall

"Es ist so tragisch, jeder ist geschockt. Man möchte hingehen und sie alle umarmen", so Nachbar Gordon Lockett. Die Familie soll noch zwei weitere Kinder haben. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Die Medien berichteten über das Unglück (Quelle: Twitter). (tas)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
National Australia BankGood NewsWeltwocheTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen