Serien-Star Miranda Fryer stirbt mit nur 34 Jahren

Miranda Fryer wurde nur 34 Jahre alt.
Miranda Fryer wurde nur 34 Jahre alt.Screenshot Facebook/MJ Fryer
Völlig überraschend ist Miranda Fryer verstorben. Die Australierin wurde in den 1980ern als Kinderstar mit der Daily-Soap "Neighbours" berühmt.

Miranda Fryer war gerade einmal 18 Monate alt, als sie in der Rolle der Sky Mangel 1989 zum ersten Mal über die Mattscheiben Australiens flimmerte. Drei Jahre lang spielte sie die Serientochter an Seiten der Schauspieler Mark Little und Linda Hartley-Clark in der Daily Soap "Neighbours". Die Serie wurde auch in Europa ausgestrahlt. 

Allerdings blieb die 34-Jährige der Schauspielerei nicht treu. Nach dem Schulabschluss schlug sie nach einigen Zwischenstationen eine Laufbahn als Krankenpflegerin ein. Erst 2021 hatte sie das zugehörige Studium an der Monash University in Melbourne erfolgreich beendet. Für das anschließende Masterstudium hatte sie bereits eine Stelle am Uniklinikum ergattern können und hätte dort am 7. Februar 2022 anfangen sollen.

Doch dazu kam es nicht: Fryer ist plötzlich verstorben, ihre Familie machte ihren überraschenden Tod nun öffentlich. 

Tod kam im Schlaf

In einem Statement gegenüber "TV Tonight" erklärten die trauernden Angehörigen: "Wahre Seelenverwandte, Miranda und [ihr Ehemann] Arthur, hatten Pläne gemacht, eine Familie zu gründen, als sie in der vergangenen Woche schlafen ging und nicht mehr aufwachte." Die Todesursache ist noch unklar, allerdings soll die junge Frau Herzprobleme gehabt haben.

"Sie war die wundervollste Tochter. Sie hatte so viel Liebe und Leidenschaft für das Leben. Sie war ein wirklich freundlicher, liebevoller Mensch, fast zu schön, um wahr zu sein. Miranda wurde von allen bewundert", wird ihre Mutter in der "Herald Sun" zitiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
AustralienTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen