Neil Diamond wäscht seiner "Sweet Caroline" die Hände

Aufgrund der momentanen Situation hat die Musik-Legende Textzeilen seines eigenen Songs umgeschrieben. Das Ergebnis präsentiert er auf Social Media.
Harte Zeiten verlangen auch nach entsprechenden Maßnahmen. Der US-Sänger Neil Diamond (79) hat als musikalisches Corona-Statement Passagen seines Hits "Sweet Caroline" umgedichtet. Das Ergebnis präsentierte der Musiker seinen Fans anschließend über Twitter.

Händewaschen und Abstand-Halten



Vor einem knisternden Kamin greift Diamond zur Gitarre und stimmt seinen bekannten Klassiker an. Aber anstatt die Liedzeile "Hands, touching hands", ruft er mit "Hands, washing hands" zum Händewaschen auf, denn bei einer regelmäßigen Reinigung haben die Coronaviren so gut wie keine Chance.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch das gegenseitige Berühren sei für's Erste tabu: Im originalen Refrain des Songs singt Diamond von "touching me, touching you", in der neuen Version nimmt sich der Musiker aber mit "Don't touch me, I won't touch you" den Ratschlag zu Herzen, die vorgeschlagene Distanz und Abstand zu wahren.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneMusik