Neonazi-Satire "Familie Braun" holt iEmmy Award

Die Miniserie "Familie Braun" wurde bei den International Emmy Awards in New York mit dem Preis in der Kategorie "Short Form Series" ausgezeichnet.

Die von Polyphon für das ZDF produzierte Comedy-Serie über zwei junge Neonazis, deren Weltbild auf den Kopf gestellt wird, als ein dunkelhäutiges Mädchen in ihr Leben tritt, konnte die internationale Jury überzeugen. Die Miniserie holte in der Kategorie Short Form Series den Preis nach Deutschland.

Als beste Serie des Jahres wurde die zweite Staffel der norwegischen Serie "Mammon" ausgezeichnet. Der britische Schauspieler Kenneth Branagh erhielt den renommierten Preis in der Kategorie "Bester männlicher Hauptdarsteller" für seine Rolle in "Wallander". Anna Friel wurde für "Marcella" als beste weibliche Hauptdarstellerin geehrt.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
New York TimesSwisscom-TVSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen