Neonazis störten Konzert in Ballermann-Lokal

Eine Gruppe von rund 15 Neonazis crashte ein Konzert der Sängerin Mia Julia im "Bierkönig". Das Party-Publikum zeigte sich wenig beeindruckt.
Die Rechtsradikalen, die sich laut einem Bericht der "Bild" aus Mitgliedern verschiedener deutscher Nazi-Gruppen zusammensetzt, stand geschlossen auf der Galerie im "Bierkönig". Während Mia Julia unten auf der Bühne für Stimmung sorgte, rollten sie eine Reichskriegsflagge aus und skandierten "Ausländer raus".

Darauf aufmerksam gemacht brüllte die Sängerin "Macht sofort die Scheißflagge runter" zu den ungebetenen Gästen. Ein Großteil der Gäste drückte durch Pfiffe und "Nazis raus"-Rufe ihren Unmut aus.

Gewaltbereite Hooligans

Unter großer Anstrengung der Securitys wurden die Neonazi aus dem Lokal geworfen. Laut Augenzeugenberichten interessierte sich die Polizei vor dem "Bierkönig" allerdings nicht wirklich für die Störenfriede.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Einige der Rechtsradikalen sollen der gewaltbereiten Hooligan-Szene zugehörig sein, vom Kontakt mit der Gruppe wird deshalb abgeraten.



(baf)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MallorcaStarsRechtsextremismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen