Netflix-Hit "The Crown" räumt bei den Emmys ab

"The Crown" ging mit sieben Emmys als der große Gewinner hervor. Hier: Gillian Anderson mit ihrem Emmy für die beste Nebendarstellerin einer Dramaserie.
"The Crown" ging mit sieben Emmys als der große Gewinner hervor. Hier: Gillian Anderson mit ihrem Emmy für die beste Nebendarstellerin einer Dramaserie.REUTERS
Emmys 2021: "The Crown" und "Ted Lasso" sind die großen Gewinner. Doch Standing Ovations bekam jemand anderer.

Am Sonntagabend wurde der begehrte Fernsehpreis zum 73. Mal vergeben. Die Emmys sind Amerikas wichtigste Auszeichnung im TV-Geschäft, quasi das Pendant zu den "Oscars" beim Film. Mit 20 Nominierungen war "Ted Lasso" der große Favorit des Abends, musste sich dann aber nach Preisen dem Netflix-Hit "The Crown" geschlagen geben. Insgesamt sieben Preise konnte die königliche Dramaserie ergattern, während die Fußball-Komödie "Ted Lasso" mit vier Emmys als zweiter großer Sieger hervorgeht.

Jean Smart erntet stehenden Applaus

Die HBO-Serie "Hacks" konnte mit drei Siegen auftrumpfen. Besonders war aber die Auszeichnung von Jean Smart als beste weibliche Hauptrolle in einer Komödie. Für Ihre Rolle als alternde Entertainerin in Las Vegas bekam sie Standing Ovations und toppte das mit ihrer emotionalen Rede. Darin dankte sie ihrem vor sechs Monaten verstorbenen Ehemann Richard Gilliland: "Ich wäre nicht hier, wenn er seine Karriere nicht hinten angestellt hätte, damit ich all meine Chancen wahrnehmen konnte." 

Streaming dominiert den Fernsehmarkt

Von 27 Emmys gingen satte 17 Stück an Streaming-Anbieter. "The Crown" räumte den gesamten Dramabereich ab. Sie wurde als "beste Dramaserie" ausgezeichnet und hatte die "besten Hauptdarsteller in einer Dramaserie" mit Olivia Colman und Josh O'Connor. Auch Drehbuch und Regie, sowie die Nebendarsteller Gillian Anderson und Tobias Menzies wurden ausgezeichnet. Weitere zwei Awards konnte Netflix mit der Miniserie "The Queen's Gambit" einheimsen und geht damit auch im Streaming-Kampf mit gesamt neun Emmys als Sieger hervor.

Anya Taylor-Joy ging für ihre überragende Rolle als das Schach-Genie Beth Harmon in "The Queen's Gambit" leer aus.
Anya Taylor-Joy ging für ihre überragende Rolle als das Schach-Genie Beth Harmon in "The Queen's Gambit" leer aus.Chris Pizzello / AP / picturedesk.com

"The Crown" Cast feierte in London

Der Großteil des Casts der Erfolgsserie "The Crown" war nicht in L.A. anwesend, wurde aber per Video aus London zugeschalten. Dort hatten sie ihr eigenes Setting aufgebaut und dankten via Zuschaltung ebenso live. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mos Time| Akt:
EmmysHollywoodNetflixTVStreaming

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen