Netflix testet höhere Preise in Österreich

Die Preise bei Netflix sollen künftig steigen
Die Preise bei Netflix sollen künftig steigenBild: imago stock & people
Den Kunden werden höhere Preise als bislang angezeigt. Netflix will damit wissen, wie viel Kunden für ein Abo zahlen würden.

Der Streaming-Riese Netflix testet teurere Abomodelle in Österreich. Nutzer aus sozialen Medien geben an, dass ihnen bereits "Premium"-Abos angeboten wurden, die 13,99 Euro statt 11,99 Euro kosten sollen. Auch die Basisvariente soll nun 8,99 Euro kosten und nicht 7,99 Euro wie bisher.

Versuchskaninchen

Netflix selbst bestätigt diese Modelle auch, jedoch seien die Preise nicht real. Nutzer, die sich registrieren, würden weiterhin die günstigeren Varianten zahlen. Die Streaming-Plattform wolle nur testen, wie die Verbraucher den Wert von Netflix einschätzen. In Australien wurde dieser Test bereits durchgeführt. Dort wurde angegeben, dass die Preiserhöhungen mit neu beschlossenen Steuern zusammenhängen würden.

Ob die Preiserhöhung nun tatsächlich stattfinden wird, ist unklar. Trotz heftiger Konkurrenz, wie zum Beispiel Amazon Prime, vertraut Netflix seinen Kunden weiterhin und führte in den vergangenen Jahren immer wieder Preiserhöhungen durch. Besonders die Eigenproduktionen sollen die Nutzer zum Bleiben bewegen.

(ds)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen