Netflix wird in Österreich schon wieder teurer

Netflix wird in Österreich wieder teurer.
Netflix wird in Österreich wieder teurer.picturedesk.com
Der Videostreaming-Anbieter Netflix erhöht erneut die Preise für Kunden in Österreich. Von drei verfügbaren Abo-Varianten werden gleich zwei teurer.

Netflix-Kunden in Österreich müssen künftig mehr zahlen! Wie der "Standard" berichtet, erhöht der Streamingdienst nämlich den Preis für heimische Zuseher. So müssen Kunden beim HD- und Ultra-HD-Tarif ein bis zwei Euro mehr zahlen, heißt es in dem Bericht.

Der Preis für das Basis-Abo bleibt mit 7,99 Euro pro Monat zwar unverändert gleich, Kunden des Standard-Abos müssen aber statt 11,99 Euro ab sofort 12,99 Euro zahlen. Das bedeutet ein Plus von zwölf Euro im Jahr. Beim Premium-Abo fällt die Preiserhöhung sogar noch teurer aus.

So zahlen Nutzer des Premium-Abos, das Videos in Ultra-HD, HDR auf bis zu vier Geräten gleichzeitig erlaubt, nun 17,99 Euro statt bisher 15,99 Euro bezahlen. Für Neukunden gelten die Änderungen ab sofort, Bestandskunden haben noch ein wenig Schonfrist. Sie müssen erst ab dem nächsten Abrechnungsdatum mehr zahlen.

Preis zweites Jahr in Folge erhöht

Damit hat das Unternehmen bereits das zweite Jahr in Folge den Preis erhöht. Erst im vergangenen Jahr waren die Kosten um einen beziehungsweise zwei Euro gestiegen. 

"Wir ändern von Zeit zu Zeit die Preise, da wir weiterhin in großartige Unterhaltung investieren und Netflix zum Nutzen unserer Mitglieder in Österreich verbessern. Der Preis unseres Basisplans wird sich nicht erhöhen", so ein Sprecher gegenüber dem "Standard".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
MultimediaNetflix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen