Netflix wirft Kevin Spacey endgültig raus

Derzeit wird nach Möglichkeiten gesucht, die sechste Staffel "House of Cards" ohne den Hauptdarsteller zu drehen.

Kommt die geplante finale Season der Hitserie doch noch zustande, dann definitiv ohne Kevin Spacey (58). Die Produktion liegt derzeit auf Eis, mehrere Drehbuchautoren arbeiten laut "Digital Spy" daran, Spaceys Figur Frank Underwood ohne weitere Umschweife aus dem Skript zu streichen. Netflix kappt alle Verbindungen zu Kevin Spacey.

Die Welle an Vorwürfen, denen sich der zweifache Oscar-Preisträger (bester Hauptdarsteller 2000, für "American Beauty", bester Nebendarsteller 1996, für "Die üblichen Verdächtigen") ausgesetzt sieht, scheint vorerst kein Ende zu finden. Seit Spaceys Schauspielkollege Anthony Rapp ihn einer knapp dreißig Jahre zurückliegenden "sexuellen Annäherung" bezichtigt hat, tauchen immer mehr Anschuldigungen gegen den (ehemaligen) "House of Cards"-Star auf.

Drei neue Berichte über grobes Fehlverhalten des Superstars wurden vor Kurzem von "Buzzfeed" veröffentlicht. Die Vorfälle reichen bis in die Achtziger zurück. Kevin Spacey meidet zurzeit die Öffentlichkeit und hat sich in therapeutische Behandlung begeben.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsDancing StarsKevin Spacey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen