Neue App: Die ersten Fünfer für Lehrer

Revanche für schlechte Noten oder sinnvolles Feedback für Schulen? Mit der App "Lernsieg" können Schüler jetzt ihre Lehrer benoten. Die ersten (schlechten) Bewertungen sind schon online.

Jetzt wird abgerechnet: Am Freitag ging die App "Lernsieg" online, mit der Lehrer und Schulen wie bei Amazon oder booking.com bewertet werden können. Am Wochenende tobten sich bereits viele Schüler aus und straften Lehrkörper gnadenlos ab.

So rangiert das Gymnasium Marchettigasse in Wien-Mariahilf an letzter Stelle unter Wiens Schulen. Auch zahlreiche Lehrer bekamen auffällig wenig Sterne. Bemerkenswert: In Westösterreich ist ihr Notendurchschnitt besser als im Osten. Bewertet werden Klassenzimmer, Sauberkeit, Lehrangebot oder Bibliothek bei Schulen. Lehrer müssen für Fairness, Geduld oder Pünktlichkeit auf den Prüfstand.

Mitvoten kann jeder, der sich mit seiner Telefonnummer auf der App registriert. Lehrer können sich also selbst nach oben stimmen – oder frustrierte Eltern online Rache für schlechte Behandlung ihrer Kinder nehmen. Kommentarfunktion hat App-Entwickler Benjamin Hadrigan freilich keine eingebaut, wohl, um wüsten Beschimpfungen vorzubeugen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichMartin SchulzMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen