Neue Billa-Filiale in Wien lockt mit Strandzugang

Billa-Sackerl als Logo über einer Supermarkt-Filiale. Symbolbild
Billa-Sackerl als Logo über einer Supermarkt-Filiale. SymbolbildElmar Gubisch / picturedesk.com
An der U2-Station Donaustadtbrücke entsteht, nur wenige Meter von Neuer und Alter Donau entfernt, eine neue Wohnhaus-Anlage samt eigenem Supermarkt.

Direkt neben der U-Bahn-Station wird fleißig gebaut, auf den insgesamt 4.250 Quadratmetern wird eine große Wohnhausanlage realisiert. Die "Pünktchen und Anton" getauften Gebäude sollen Platz für insgesamt 251 Mietwohnungen und 35 temporär bewohnbare Zimmereinheiten bieten.

Der Entwurf sieht laut Stadt Wien einen niedrigen und einen maximal 35 Meter hohen Gebäudeteil sowie einen, wegen der Auto- und U-Bahn-Nähe, vor Lärm geschützten Innenhof vor. 

Im Erdgeschoss der direkt an einem Verkehrsknotenpunkt gelegen Anlage – der Standort wird neben der U2 noch von drei Buslinien angefahren – sind zwei Geschäftsflächen vorgesehen. Die größere mit rund 1.000 Quadratmetern hat sich laut dem "Cash"-Magazin der Rewe-Konzern gesichert. Dort soll bis Ende 2023 eine neue Billa-Filiale entstehen.

Diese wartet besonders während der Sommermonate mit einem Feature auf, das nur wenige Supermärkte haben. Quasi direkt vor der Haustüre liegen beliebte Badeplätze an der Neuen und der Alten Donau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienDonaustadtBadenReweEinkaufShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen