Neue Brexit-Verhandlungen angekündigt

Ursula von der Leyen und Boris Johnson im Januar in London.
Ursula von der Leyen und Boris Johnson im Januar in London.TOLGA AKMEN / AFP / picturedesk.com
Die Verhandlungen über einen Handelspakt zwischen der EU und Großbritannien werden trotz großer Differenzen fortgesetzt. 

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson haben nach einem Telefongespräch weitere Brexit-Verhandlungen angekündigt. Die Chefunterhändler sollten am Sonntag wieder zusammentreten, hieß es am Samstagabend in einer gemeinsamen Erklärung. Sie selbst wollten erneut am Montagabend direkt miteinander sprechen.

Differenzen gebe es weiter bei den drei Themen Fischerei-Rechte, Garantien für einen fairen Wettbewerb und die Regulierung der künftigen Beziehungen. Die Brexit-Verhandlungen waren zur Chefsache erklärt worden, nachdem am Freitag die Unterhändler nicht vorangekommen waren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
EUGroßbritannienBrexitUrsula von der LeyenBoris Johnson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen