Ab 2025

Neue EU-Regel – Sofortüberweisungen bald kostenlos

Eine neue EU-Verordnung schreibt vor, dass Echtzeit-Überweisungen in Euro künftig kostenlos sein müssen. Die Regelung soll ab Herbst 2025 greifen.

Newsdesk Heute
Neue EU-Regel – Sofortüberweisungen bald kostenlos
Echtzeit-Überweisungen sind ab Herbst 2025 kostenlos.
Getty Images

Wer einen Geldbetrag in Sekundenschnelle an einen Empfänger per Banküberweisung senden möchte, soll dies schon bald kostenlos tun können – und das rund um die Uhr und nicht nur während der Geschäftszeiten. Darauf haben sich die EU-Staaten und das Europaparlament am Montag geeinigt.

Normalerweise gehen überwiesene Summen nach einem Tag auf dem Konto des Empfängers ein. Durch Wochenende oder Feiertage kann es aber mehr als 72 Stunden dauern. Viele Banken verlangen bislang für Echtzeit-Überweisungen, die normalerweise nicht länger als zehn Sekunden dauern, von ihren Kunden noch Gebühren in der Höhe von mehreren Euro. Doch damit soll ab Herbst 2025 Schluss sein.

Laut EU-Kommission machten Sofortüberweisungen zuletzt nur 11 Prozent aller Euro-Transfers aus. Der Anteil dürfte mit einer Gratis-Überweisung in wenigen Sekunden sprunghaft ansteigen. 

Die neuen Regeln sollen für die 27 EU-Staaten sowie für Norwegen, Island und Liechtenstein gelten.

Diese Storys solltest du am Samstag, 18. Mai, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Ab Herbst 2025 sollen Echtzeitüberweisungen in Euro laut einer neuen EU-Verordnung kostenlos sein, was es ermöglicht, Geldbeträge in Sekundenschnelle kostenlos und rund um die Uhr zu überweisen
  • Bisher verlangen viele Banken für solche Überweisungen Gebühren in der Höhe von mehreren Euro, was sich mit der neuen Regelung ändern soll und voraussichtlich zu einer deutlichen Zunahme dieser Art von Überweisungen führt
red
Akt.
An der Unterhaltung teilnehmen