Neue Eventhalle: Neu Marx scheint als Standort fix

Neu marx: Hier könnte die neue Wiener Eventhalle entstehen.
Neu marx: Hier könnte die neue Wiener Eventhalle entstehen.Bild: Google Maps

Die Stadt sucht einen Standort für eine neue Eventhalle, sie soll die in die Jahre gekommene Stadthalle ersetzen. Die Wahl dürfte auf St. Marx in Wien-Landstraße fallen.

Die 1958 eröffnete Wiener Stadthalle hat für Großveranstaltungen bald ausgedient. Sie soll von einer neuen, modernen Eventhalle für bis zu 20.000 Besucher abgelöst werden. Geplanter Baustart: 2021. Bis 2024 soll das neue Wahrzeichen für die Bundeshauptstadt fertig sein und in Betrieb gehen. Das kündigte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) im September an. Im November berichtete Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ), dass acht Standorte – nämlich Seestadt Aspern, Prater, Messe, Hauptbahnhof, Oberlaa, Rothneusiedl und Donaufeld – geprüft werden.

Nun verdichten sich die Anzeichen dafür, dass der künftige Standort für Groß-Konzerte und Sport-Events gefunden ist: Dem Vernehmen nach, soll das Mega-Infrastrukturprojekt auf einer Fläche in St. Marx (Landstraße) entwickelt werden. Dort stünde ein 40.000 Quadratmeter großes Areal zur Verfügung, wie auch der "Standard" berichtet.

Im Büro von Stadtrat Hanke hält man sich noch bedeckt. Die Entscheidung würde spätestens Anfang Februar bekanntgegeben, heißt es. Auch die Projektkosten sind noch geheim. Vergleichbare Hallen in anderen Städten hätten aber mit rund 220 Millionen Euro zu Buche geschlagen, rechnet Hanke. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LandstraßeGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen