Flexity-Bim blieb durch Leitungsschaden stehen

Beim Schwarzenbergplatz ist am Donnerstagvormittag die Garnitur der neuen Flexity-Straßenbahn kaputt gegangen.

Am Donnerstag kam es von 11.30 Uhr bis etwa 14 Uhr in der Wiener Innenstadt auf mehreren Straßenbahn-Linien zu Verzögerungen. Bei einer Schulungsfahrt der neuen Flexity-Bim gab die Oberleitung beim Kärntner Ring plötzlich nach.

Laut Einsatzleiter der Wiener Linien müssen die Materialien extreme Temperaturschwankungen aushalten, wodurch das Material nachgeben kann: "Der Umstand das es eine Flexitybim war, ist dem Zufall geschuldet. Es hätte auch jede andere Bim treffen können."

Da kein Strom mehr in den Leitungen war, musste die Bim abgeschleppt werden. Die Instandsetzungsarbeiten sollten kurz vor 14 Uhr wieder behoben sein. Dennoch sollten sich Fahrgäste auf längere Wartezeiten einstellen. (zdz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunity

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen