Nach Scheidung: Ex-Frau zerstört Auto der Neuen

Die Angeklagte vor Richter Manfred Hohenecker.
Die Angeklagte vor Richter Manfred Hohenecker.Bild: privat
Unterschiedlich gingen ein Mann und eine Frau mit der Scheidung um: Während er sich eine neue Liebe angelte, nagte die Trennung an der 52-Jährigen heftig. Ihr Ventil: Das Auto der Neuen.
Die Trennung von ihrem Mann hatte eine 52-jährige Niederösterreicherin offenbar recht hart getroffen. Denn als sie ein halbes Jahr nach der Scheidung auf die neue Frau (48) ihres Ex-Gatten traf, sollen unschöne Worte gefallen sein: „Du Schlampe, du kriegst ihn nicht."

Ihren Frust ließ die 52-Jährige am Auto der neuen Frau aus. Zwei Mal soll sie laut Anklage den Pkw schwer beschädigt haben. Schaden: jeweils über 3.000 Euro.

Geldstrafe

Vor Gericht in Korneuburg beteuerte die 52-Jährige jetzt unter Tränen ihre Unschuld. Doch Zeugen hatten die Angeklagte ganz klar erkannt. „Sie war es hundertprozentig. Sie sprang aus ihrem Wagen, rannte ums Fahrzeug des Opfers, zerkratzte es und brauste davon", so eine Zeugin.

Nach mahnenden Worten von Richter Manfred Hohenecker gestand die 52-Jährige schließlich, kam mit 1.000 Euro Geldstrafe davon und muss den Schaden zahlen. Die Verurteilte stampfte wütend und weinend aus dem Gerichtssaal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (Lie)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KorneuburgNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen