Neue Haltestelle Brünner Straße eröffnet

Bild: ÖBB

In unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus Nord wurde jetzt die neue S-Bahn-Haltestelle Wien Brünner Straße eröffnet. Die Idee dahinter: Um den Fahrgästen einen direkten, barrierefreien Zugang zum neuen Krankenhaus Nord zu ermöglichen, war die Verlegung der Haltestelle um rund 200 Meter in Fahrtrichtung Wien Floridsdorf erforderlich. Die Bauarbeiten haben rund zwei Jahre gedauert, insgesamt wurden rund 24 Mio. Euro in den Neubau investiert.

 
Die offizielle Eröffnung erfolgte am Mittwoch durch den Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur AG, Franz Bauer, Renate Brauner, Stadträtin für Finanzen, Wirtschaft und Internationales und Stadträtin für Gesundheit, Soziales und Generationen, Sonja Wehsely, sowie durch den Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Papai.

Renate Brauner zeigte sich erfreut über die Qualitätsoffensive bei der S-Bahn in Floridsdorf:
„Erfreulicherweise benutzen immer mehr Menschen die Wiener S-Bahn. Wir wollen, dass dieser Trend anhält und das geht nur mit mehr Qualität. Wir verbessern daher in den kommenden Jahren gemeinsam mit den ÖBB Schritt für Schritt Infrastruktur und Angebote bei der S-Bahn. Von der neuen barrierefreien Haltestelle Brünner Straße erreicht man den Praterstern in 10 Minuten oder Wien Mitte in 15 Minuten. Der bevorstehende Fahrplanwechsel bringt noch weitere Vorteile für Floridsdorf. So werden ab 11. Dezember die Züge der S3 in der Hauptverkerhszeit erstmals im 15-Minuten-Takt auf den Stationen Brünner Straße, Jedlersdorf und Strebersdorf unterwegs sein.“

„Gerade in Floridsdorf brauchen wir durch den Zuzug mehr Spitalsbetten. Das schaffen wir mit dem Bau des Krankenhauses Nord, das ein wesentlicher Eckpfeiler des Wiener Spitalskonzeptes 2030 ist. Für alle Patientinnen und Patienten genauso wie Besucherinnen und Besucher oder Anrainerinnen und Anrainer bauen wir ein Spitzenspital aber wir schaffen auch viele zusätzliche Angebote. So wird es etwa ein Beratungszentrum, eine moderne Rettungsstation, einen Babypoint und eine ansprechende Ladenpassage geben. Darüber hinaus wurden Teile der Brünner Straße modernisiert und begrünt und auch das Radwegenetz rund ums Krankenhaus ausgebaut und eben auch die S-Bahn-Station gemeinsam mit den ÖBB erneuert. So werden die Wienerinnen und Wiener im wahrsten Sinne des Wortes den bestmöglichen Zugang zu Spitzenmedizin haben“,  so Sonja Wehsely im Rahmen der heutigen Eröffnung der modernisierten Haltestelle.

„Mit dem Bau des Krankenhauses Nord wird die Gesundheitsversorgung in Floridsdorf modernisiert aber auch die Infrastruktur deutlich gestärkt. Der Umbau der S-Bahn-Station ist ein wichtiger Impuls für die Entwicklungsachse Brünner Straße und insgesamt ein Gewinn für die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer“, freut sich Bezirksvorsteher Georg Papai.

„Es war und ist uns ein Anliegen, dass unseren Kunden moderne Infrastrukturanlagen zur Verfügung stehen. Die Kundenattraktivität der Haltestelle Brünner Straße wird vor allem durch eine moderne, funktionelle und barrierefreie Ausstattung der Bahnsteige und den direkten Krankenhauszugang gesteigert. Der Umbau der Haltestelle ist auch Teil des Konjunkturpakets für Wien“, betont ÖBB-Infrastruktur-Vorstandsdirektor Franz Bauer.

Steigerung von Qualität und Komfort

Durch die Verlegung entstand ein neuer 160 Meter langer Inselbahnsteig mit integrierten Liften sowie Lärmschutzwänden im Haltestellenbereich zum Krankenhaus hin. Die neue Haltestelle wird den Fahrgästen einen direkten Zugang zum neuen Krankenhaus Nord ermöglichen. Im Sinne der Barrierefreiheit gewährleisten zwei Lifte, dass nicht nur für alle bisherigen Fahrgäste eine Qualitäts- und Komfortsteigerung erzielt wird, sondern auch mobilitätseingeschränkte Menschen sicher, problemlos und barrierefrei auf den Bahnsteig gelangen. Zusätzlich wurde ein Blindenleitsystem eingebaut. Im Rahmen des Projektes wurden Lärmschutzwände, auch im Bereich des Krankenhauses Nord, mit einer Gesamtfläche von 1.650 m² errichtet, das entspricht in etwa der Größe von zwei Handballfeldern. Die Errichtung der neuen Verkehrsstation erfolgte unter laufenden Bahnbetrieb und auch die alte Haltestelle Brünner Straße ist während der Arbeiten in Betrieb geblieben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen