Neue Hunde-Zonen für Wien vorgestellt

Bild: keine Quellenangabe

Tierschutzstadträtin Ulli Sima stellte am Montag ein neues Paket für die rund 60.000 Hunde in Wien vor. Zentral dabei sind weitere Hundezonen. Zudem hat heute.at die neue Broschüre "Rund um den Hund".

Tierschutzstadträtin Ulli Sima stellte am Montag ein neues Paket für die rund 60.000 Hunde in Wien vor. Zentral dabei sind weitere Hundezonen. Zudem hat heute.at die neue Broschüre "Rund um den Hund".

 Hier gehts zur Broschüre In Wien gibt es derzeit mehr als 160 Hundezonen und Hundeauslaufplätze – für rund 57.000 Hunde, in Berlin gibt es für ca. 100.000 Hunde nur 30 Hundezonen. Heuer werden in Wien  weitere attraktive Plätze fertiggestellt:


9., Hundezone Roßauer Lände/Treppelweg, Nähe Friedensbrücke: Am Donaukanal nahe der Friedensbrücke warten rund 600 m2 Hundezone auf tierischen Besuch! Mit Sitzgelegenheit und Grabebereich. Mit U4 perfekt öffentlich erreichbar.


10., Hundezone Volkspark Laaerberg: Im Volkspark Laaerberg in der Nähe Alaudagasse entsteht bis Ende Sommer 2013 eine moderne Hundezone mit 730 m2 – inklusive Hundetränke, Sitzgelegenheiten und befestigten Wegen! Mit Straßenbahn 67 oder Bus 19A öffentlich gut zu erreichen.


14., Spitalwiese, Halterbach: Auf der Spitalwiese direkt am Halterbach wird noch 2013 eine neue Hundezone mit etwa 2,6 Hektar eröffnet – Bänke inklusive. Mit der Buslinie 52A erreichbar.


17., Schwarzenbergpark /Tiefauwiese

Fast direkt bei der Höhenstraße entsteht auf der Tiefauwiese im Wienerwald heuer noch ein wunderschöner Hundeauslaufplatz mit Einzäunung, 8,5 ha groß und mit mehreren Sitzgelegenheiten. Öffentlich gut mit Bus 43A und Linie 243 zu erreichen.


 22., Hundezone Eipeldauerstraße: Im 22. Bezirk, Anton-Sattler-Gasse/Eipeldauerstrasse stehen seit kurzem rund 900 m2 für Frauerl/Herrl und Hund zur Verfügung – eingezäunt und gut ausgestattet mit Sackerl-Spender und Tisch-Bank-Kombination. Öffentlich optimal erschlossen, mit Bus 31A.


22., Grünzug Mühlgrund: Hier eröffnet bald eine großzügige Freilaufzone von etwa 3.500 m2 ausgestattet mit Sitzgelegenheit und öffentlich gut mit U2 und S-Bahn (Stadlau) erschlossen.


22., Reinholdgasse/Esslinger Furth: Im Rahmen des EU-Projekts „Urbannatur“  wird es in der Esslinger Furth/Reinholdsgasse eine eingezäunte Hundezone mit mehr als 3.200 m2 geben, die Tische und Bänke bieten wird. Mit dem Bus 99B gut erreichbar.

Hundezonen mit Wasserzugang

Besonders beliebt sind, vor allem an Sommertagen, für die Vierbeiner auch Zonen mit Bademöglichkeit, auch hier wurde im letzten Jahr auf der Donauinsel ausgebaut:

Der eine Hundebadeplatz liegt zwischen Nordbrücke und Floridsdorfer Brücke direkt am Ufer der Donau, mit seinen circa 14.000 Quadratmetern gehört er zu den größten in Wien. Anfahrt: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel, von dort ca. 200m donauseitig stromaufwärts
Bereits seit April 2009 gibt es auf der Insel einen schönen Hundebadeplatz. Dieser befindet sich zwischen der Stadlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke - am linken Ufer der Neuen Donau zwischen Kilometer L 8,7 und L 9,1 und wird von Hunden und Herrchen und Frauchen sehr gut angenommen.
Hundebadezone neben Angelibad ( „Ferdinand-Kaufmann-Platz“) nahe der U6 bzw. Buslinie 20B
Hundeauslaufplatz am Südwest-Ufer des Teiches Hirschstetten (unterer Bereich Spargelfeldstraße) können sich Hunde über eine spezielle Hundezone mit viel Auslauf und erfrischender Hundebadezone freuen! Gut erreichbar mit Bus 95B.

Hundezone vs Hundeauslaufplatz

Laut Wiener Tierhaltegesetz gibt es 2 Varianten:


Hundezone: Mindestausstattung: komplette Umzäunung mit Eingangstür, Tafel, dogstation
Hundeauslaufplatz: muss keine Umzäunung aufweisen (kann aber eingezäunt sein), Mindestausstattung: Tafeln, welche die Grenze des Platzes ausweisen, dogstation
Hundezonen und Hundeauslaufplätze werden in Zusammenarbeit mit GrundeigentümerIn, Bezirk, Polizei und Tierschutzombudsstelle Wien von der MA 42 verordnet.

Hundebutton in der W-Lan-Zone auf der Donauinsel

Für die Landing-Page der W-LAN Zone Donauinsel wird in Kürze ein „Hundebutton“ erstellt, der die Besucher auf eine Internetseite der MA 45 führt. Auf dieser werden dem Inselbesucher mit Hund verschiedene Informationen geboten - hinsichtlich der Hundeauslaufplätze der Donauinsel, der Hundeverbotszone am Familienbadestrand, den Verhaltensregeln für Hundebesitzer auf der Donauinsel sowie sonstige tierschutzrelevante Informationen.

 

Service für Wiens Hundebesitzer wird weiter ausgebaut:


Neue Broschüre zu Hunden in Wien: „Alles rund um den Hund – für ein besseres Miteinander von Hund und Mensch in der Großstadt“ – mit allen Infos, viel Service: kostenlos zu bestellen unter www.natuerlich.wien.at
Mit dem freiwilligen Hundeführschein sparen sich Frauchen und Herrchen die Hundeabgabe im ersten Jahr. Bisher haben rund 7.000 HundebesitzerInnen das Angebot angenommen. Alle Infos auf
Aktuell: die Stadt Wien übernimmt heuer die Kosten für 150 Prüfungen – für alle gibt es dazu köstliche Leckerlies für den vierbeinigen Liebling in der Hunde-Box der Stadt Wien
EULE-Angebote für die Kids: Besuch des Schulhundes in Schulen und Kindergärten für ein besseres Verständnis, Kinder lernen alles über die Sprache des Hundes und über richtiges Verhalten mit den Vierbeinern: .
Veranstaltungen aller Art – Festival der Tiere im September 2013 auf der Donauinsel
Service-Broschüren aller Art bei der MA 60 unter der Nummer 4000-9570 oder unter
Tierschutzhelpline und Fundservice  01/4000-8060
Fast 3.000 Sackerl-Gackerl-Spender – Gratis Angebot in ganz Wien, das von den Hundehaltern sehr geschätzt wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen