Neue Leitlinien in der 30er-Zone verleiten zum Rasen

Bild: privat
Neue Bodenmarkierungen in der Penzinger Ulmenstraße Richtung Jubiläumswarte sorgen für Unmut von Anrainern.

Trotz 30er-Zone verleiten die gelben Linien viele Autofahrer zu schnellem Fahren. Mittlerweile ist auch der erste Unfall passiert. Ein BMW Cabrio schaffte eine Kurve nicht mehr und landete im Straßengraben. Der Lenker gab an, ihn hätten die gelben Linien "irritiert".

Anrainer Gerhard B.: "Statt die 30er-Zone konsequent durchzusetzen, haben wir jetzt eine Verschlechterung gegenüber früher." Penzings Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner will die Thematik "nochmals mit der Fachabteilung beraten".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen