Neue Pickerl für Tschick-Rohre

Bild: Neos

Eine stinkende Rauchsäule über dem Mistkübel, während man auf den Bus wartet: Die brennenden Tschick-Rohre machen die Wiener haaß - Heute berichtete.

Eine stinkende Rauchsäule über dem Mistkübel, während man auf den Bus wartet: Die brennenden "Tschick-Rohre" machen die Wiener  "haaß"  – "Heute" berichtete.
Die "Fehlkonstruktion" stelle ein Gesundheitsrisiko dar, so Neos-Umweltsprecherin Bettina Emmerling.

Wenn der Mistkübel unten nicht dicht ist, bringt der Kamineffekt die weggeworfenen Tschick wieder zum Brennen. Jetzt beantwortete Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) den Neos-Antrag, das jetzige Aschenbecher-System mit 18.000 "Aschenrohren" zu überarbeiten.

Sima sieht kein Problem. Die Zigarette auszudämpfen, sei "jedem Raucher zumutbar". Die "Tschick-Rohre" bleiben also – haben aber ein neues Pickerl mit der Aufschrift "Host an aus’dämpften Tschick?"
gem

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen