Neue Post kennt keine Sperrstunde

Versandstation: Post-Chef Georg Pölzl
Versandstation: Post-Chef Georg PölzlDenise Auer
Das Postamt Wien-Simmering läuft bis Ende 2021 im Testbetrieb. Dort können Packerl rund um die Uhr verschickt und empfangen werden.

Es ist eines der modernsten Postämter der Welt! In Wien-Simmering (Unter der Kirche 22, Endstation U3) hat Post-CEO Georg Pölzl am Mittwoch die "Filiale der Zukunft" eröffnet. Noch ist 1110 Wien ein Einzelstück, läuft bis Jahresende im Testbetrieb. Kommt das Konzept gut an, wird ausgebaut. Was bringt’s? Die Details.

Versandstation

Brief oder Packerl reinlegen, der Automat scannt die Lieferung, zeigt Tarife an, spuckt die Marken bzw. Einschreibe-Etiketten aus. Rund um die Uhr.

Abholstationen

In Simmering gibt es 900 Fächer, Österreich-Rekord! Packerln holt man hier 24 Stunden, sieben Tage die Woche ab.

Geldgeschäfte

Keine Sperrstunde. An SB-Geräten der posteigenen bank99 kann man einzahlen (auch Münzen), beheben, Geld überweisen, Kontoauszüge drucken.

Mobilfunk

Auch integriert: ein A1-Shop mit Berater, wo man Handys in die Hand nehmen darf.

Schalter

Auch die gibt's, aber sie sind höchstens bis 18 Uhr besetzt.

System

Die Zukunftspost ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Die Elemente lassen sich so leicht auf andere Filialen übertragen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PostSimmeringGeorg Pölzl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen