Österreich warnt vor Reisen auf die Malediven

Eine Insel der Malediven: Österreich gibt Reisewarnung für das Urlaubsparadies aus.
Eine Insel der Malediven: Österreich gibt Reisewarnung für das Urlaubsparadies aus.Damian Gollnisch/dpa-Zentralbild/ZB/apa/picturedesk
Um Mitternacht sind neue Reisewarnungen des österreichischen Außenministeriums in Kraft getreten. 

Die Liste der Länder, für die Österreich aufgrund der Corona-Pandemie Reisewarnungen ausgesprochen hat, ist länger geworden. Mittlerweile betrifft es 37 Staaten, darunter nun auch Regionen in Frankreich und Tschechien.

Paris und Prag auf Stufe 6

Das Außenministerium warnt nun etwa vor Reisen nach Prag und Paris. Neu auf der Liste sind auch Andorra, Argentinien, Bahrain, Costa Rica, Israel, Kuwait und die Malediven. Wer aus diesen Ländern nach Österreich einreist, muss einen negativen Covid-Test vorlegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Reisewarnungen der Stufe sechs werden laut dem Außenministerium nur in absoluten Krisensituationen ausgesprochen, wenn Gefahr von Leib und Leben von Reisenden besteht. Die Sicherheitssituation eines Landes wird nach mehreren Faktoren bewertet. Hier geht es etwa um die Zahl der Neuinfektionen, die Situation in den Krankenhäuser oder die Mobilität.

Die Reisewarnung für Schweden wurde herabgestuft, hier ist kein Corona-Test mehr für die Einreise nach Österreich nötig. Die Reisewarnung für Portugal wurde auf zwei Regionen reduziert, darunter auch die Hauptstadt Lissabon. 

Nav-Account red Time| Akt:
ReiseAlexander SchallenbergCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen