Neue Schnee-Walze steuert jetzt auf Österreich zu

Österreich darf sich in den nächsten Tagen wieder über Schnee freuen.
Österreich darf sich in den nächsten Tagen wieder über Schnee freuen.EXPA / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Das Wetter präsentiert sich in den kommenden Tagen weiter von seiner winterlichen und frischen Seite – auch mit Schnee ist wieder zu rechnen.

Die Alpennordseite liegt derzeit unter Hochdruckeinfluss, in tiefen Lagen hält sich aber feuchte, hochnebelanfällige Luft. Südlich des Hauptkamms lässt der Tiefdruckeinfluss langsam nach, Schneefall und Regen klingen allmählich ab. Am Mittwoch stellen sich landesweit ruhige, teils trübe und zumeist trockene Verhältnisse ein, aber bereits am Donnerstag etabliert sich – ausgehend von einem Höhentief östlich von Österreich – eine Nordostströmung, damit wird es im Stau der Alpennordseite abermals winterlich. Am Freitag führt das Hoch über dem Ostatlantik in Kombination mit der Tiefdruckrinne über Osteuropa zu einer kalten Nordostströmung im Alpenraum.

Wetter-Experten enthüllen, wie Schnee-Chaos weitergeht

Am Mittwoch setzt sich ruhiges Winterwetter durch. Die Sonne scheint vor allem auf den Bergen, in den Tälern und Becken sowie im Flachland sind die hochnebelartigen Wolken dagegen oft hartnäckig. Ab und zu fällt daraus etwas Schneegriesel oder es nieselt. Meist weht nur noch schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. Die Höchstwerte liegen zwischen -1 und +4 Grad.

Warnstufe Violett! Österreich versinkt jetzt im Schnee

Der Donnerstag beginnt im westlichen und südlichen Bergland noch sonnig aufgelockert, besonders in der zweiten Tageshälfte fallen dann im Norden und Osten ein paar Flocken oder es nieselt. Insgesamt dominiert jedoch der trockene und dennoch trübe Wettercharakter. Der Wind spielt keine große Rolle und mit -3 bis +3 Grad entsprechen die Temperaturen der Jahreszeit.

Wetter-Experte sagt, wie schlimm Winter-Walze noch wird

Schnee am Wochenende

Am Freitag schneit es an der Alpennordseite zunehmend häufig, wenn auch mit nur leichter bis mäßiger Intensität. Auch im Osten fallen mitunter ein paar Flocken. Vom Tiroler Oberland bis nach Kärnten bleibt es trocken, die Sonne zeigt sich aber nur am Alpenhauptkamm und in den südlich anschließenden Hochtälern ab und zu. Dort wird es leicht föhnig, im Osten frischt lebhafter Nordwestwind auf. Die Höchstwerte liegen zwischen -3 und +3 Grad.

Winter-Walze – Teile des Landes versinken im Schnee-Chaos

Der Samstag bringt viele Wolken und immer wieder ein paar Schneeflocken, vom Kaiserwinkl bis ins Mariazellerland schneit es etwas häufiger und dort gehen sich noch ein paar Zentimeter Neuschnee aus, bevor sich das Wetter gegen Abend langsam beruhigt. Trocken und zeitweise sonnig bleibt es in Osttirol und Oberkärnten mit leichtem Nordföhn, im Norden und Osten weht lebhafter bis kräftiger Nordwestwind. Die Temperaturen ändern sich kaum und erreichen -3 bis +3 Grad.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterWinterUnwetter

ThemaWeiterlesen