Neue Serie "The Get Down" feiert Premiere

Bild: Myles Aronowitz/Netflix

Am 12. August startet Netflix mit seiner neuen Eigenproduktion "The Get Down" durch. Unter Regisseur Baz Luhrmann erzählt die Dramaserie von der Entstehungsgeschichte des Hip Hop im New York der 1970er Jahre.

Am 12. August startet mit seiner neuen Eigenproduktion "The Get Down" durch. Unter Regisseur Baz Luhrmann erzählt die Dramaserie von der Entstehungsgeschichte des Hip Hop im New York der 1970er Jahre.

Die neueste Serie aus dem Hause Netflix nennt sich "The Get Down". Die Produktion der ersten Staffel kostete satte 120 Millionen Dollar - und ist damit die bislang teuerste Original-Serie des VoD-Anbieters. 

"The Get Down" spielt im New York der 1970er Jahre und dreht sich um die Lebenswege und die musikalische Entwicklung einer Gruppe revolutionärer Jugendlicher in der von Not und Gewalt geprägten South Bronx in New York. Außerdem stehen die frühen Tage des Hip-Hops und das Ende der Disco-Ära im Zentrum der Serie.

Die Besetzung umfasst u. a. Shameik Moore, Justice Smith, Herizen Guardiola, Yahya Abdul-Mateen II, Skylan Brooks, Tremaine Brown Jr., Mamoudou Athie, Jimmy Smits, Giancarlo Esposito und .

"The Get Down" startet am 12. August 2016 bei Netflix.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen