Neue Spuren im Klimt-Krimi

Bild: Galleria Ricci-Oddi

Filmreifer Thriller: 1997 verschwand Gustav Klimts berühmtes "Porträt einer Dame" aus der Galerie Ricci-Oddi in Piacenza (Italien) - spurlos.

Filmreifer Thriller: 1997 verschwand Gustav Klimts berühmtes "Porträt einer Dame" aus der Galerie Ricci-Oddi in Piacenza (Italien) – spurlos.

Das Ölgemälde (60 mal 55 cm) entstand 1916/17, gilt als unbezahlbar und ist eines der meistgesuchten Meisterwerke der Welt! Jetzt, nach 17 langen Jahren, entdeckten Ermittler per Zufall einen Fingerabdruck. Und zwar auf dem Rahmen, aus dem die Diebe das Bild geschnitten hatten und den die Polizei später auf dem Dach (!) des Museums fand. "Mithilfe der verbesserten DNA-Technik sind wir sicher, dem Täter auf die Spur zu kommen", so ein italienischer Fahnder.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen