Neue Türen an U5 Station Volkstheater eröffnen Zukunft

Günter Steinbauer (Geschäftsführer der Wiener Linien) und Stadtrat Peter Hanke (SPÖ) (v.l.) an einer der neuen Bahnsteigtüren der vollautomatischen Linie U5.
Günter Steinbauer (Geschäftsführer der Wiener Linien) und Stadtrat Peter Hanke (SPÖ) (v.l.) an einer der neuen Bahnsteigtüren der vollautomatischen Linie U5.Helmut Graf
Der heutige Einbau neuer Bahnsteigtüren in der Station Volkstheater markiert einen wichtigen Schritt: Hier beginnt das neue U-Bahn Zeitalter der U5.

Die vollautomatische Linie U5 wird ab 2026 in Betrieb sein. Die Wiener Linien bauen bis dahin fleißig am neuen U-Bahn-Zeitalter in Wien und allen dazugehörigen Stationen. Dafür wird zur Zeit auf dem Abschnitt zwischen Karlsplatz und Schottentor die U2 erneuert. Das ist die Grundlage für den späteren vollautomatischen Betrieb der U5.

Um den vollautomatische Betrieb zu gewährleisten, werden insgesamt 144 Bahnsteigtüren und 16.000 Quadratmeter Glasflächen in den Stationen Karlsplatz, Museumsquartier, Volkstheater und Rathaus verbaut. In der Station Volkstheater wurden jetzt die ersten zwei von 36 Türen angebaut. In den kommenden Monaten folgen 144 weitere in den Stationen zwischen Karlsplatz und Rathaus. Für den Einbau auf beiden Bahnsteigseiten einer Station benötigen die Arbeiter ungefähr zehn Arbeitstage.

Von Wolkersdorf in die U-Bahn-Zukunft

Die Türen werden in der Fertigungshalle in Wolkersdorf unweit von Wien zusammengebaut. Die Glasflächen bestehen aus einem speziellen circa neun Millimeter dicken Sicherheitsglas. Bevor die  Bahnsteigtür eingebaut wird, durchläuft sie einen Test. Erst wenn sie ordnungsgemäß 10.000 Test-Öffnungen durchlaufen hat, darf sie in den Echt-Betrieb. Denn wenn sie erstmal im Einsatz ist, öffnet und schließt sie im Fahrgastbetrieb durchschnittlich bis zu 100.000-mal im Jahr.

"Mit dem Einbau der ersten Bahnsteigtüren kommen wir der Wiener U-Bahn-Zukunft Schritt für Schritt näher. Der vollautomatische Betrieb der Öffis bedeutet für die Fahrgäste künftig noch mehr Komfort und Zuverlässigkeit", freut sich Öffi-Stadtrat Peter Hanke (SPÖ).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienWiener LinienVolkstheater

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen