Neue Workshops machen Wiens Frauen "digi-fit"

Mit neuen Digitalisierungs-Workshops will Frauenstadträtin Kathrin Gaal (SPÖ, Mitte) Mädchen und Frauen in Job und Alltag stärken.
Mit neuen Digitalisierungs-Workshops will Frauenstadträtin Kathrin Gaal (SPÖ, Mitte) Mädchen und Frauen in Job und Alltag stärken.Bild: PID/Alexandra Kromus
Um Mädchen und Frauen mehr "DigiGirlPower" zu vermitteln, bietet die Stadt nun kostenlose Workshops an. Schwerpunkte sind dabei Job und Alltag.
Das Stichwort "Digital" ist überall – Smartphones, Internet, Tablets oder Social Media wie etwa Facebook oder Instagram sind heute nicht mehr wegzudenken. Um der Frage nachzugehen, was die fortschreitende Digitalisierung für Mädchen und Frauen bedeutet und welche Chancen sie eröffnet, bietet das Frauenservice Wien im Rahmen der Digitalisierungsoffensive der Stadt Wien in Kooperation mit dem waff (Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds) eine dreiteilige Workshopreihe für Frauen an. Zudem gibt es für Mädchen ab 14 Jahren eigene "DigiGirlPower"-Workshops an.

"Bildung ist ein wichtiger Schlüssel, um Mädchen und Frauen im Alltag zu stärken. Daher bietet das Frauenservice Wien in diesem Herbst ein breites Angebot an kostenlosen Workshops an", erklärt Frauenstadträtin Kathrin Gaal (SPÖ). "Angebote wie die Mädchen-Workshops im Frauenzentrum oder wie der Wiener Töchtertag sind hier besonders wichtig, denn sie stärken Mädchen, bieten Einblick in verschiedenste Berufe und zeigen: Euch stehen alle Chancen offen!", so Gaal.

Ziel der kostenlosen Workshops sei es Frauen und Mädchen in Wien Informationen zu vermitteln und sie in ihrer Selbstbestimmung zu stärken. Aktuell stehen drei Gratis-Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkt zur Verfügung:

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Das Modul 1 findet am 12. November unter dem Titel "Digital: wieso - weshalb – warum" statt. Im Rahmen des zweistündigen Workshops werden Fragen beleuchtet, wie "Was ist mit Digitalisierung gemeint" oder "Warum brauchen wir sie eigentlich?" Ziel ist es über Herausforderungen und Chancen aufzuklären und die Angst, nicht mehr mitzukommen abzubauen.

Termin: 12. November 2019 von 17.30 bis 19.30 Uhr; Workshop-Leiterinnen: Antonia Wenzl (waff) und Katrin Triebswetter (waff)



Digitale Kompetenzen sind nicht nur im Büro, sondern in fast allen Berufen gefragt. Selbst bei Handwerkerinnen und Handwerkern, im Handel, in der Pflege oder in der Gastronomie geht nichts mehr ohne Tablet und Co. Dazu kommt, dass IT-Fachkräfte heute besonders gute Jobchancen haben. Aus- und Weiterbildung werden damit zum wichtigsten Schlüssel für die Zukunft. Wie digitale Kompetenzen erlernt und erweitert werden können, wird am 18. November beantwortet.

Termin: 18. November 2019 von 17.30 bis 19.30 Uhr; Workshop-Leiterinnen: Antonia Wenzl – waff, Katrin Triebswetter – waff



Um den Wienern den Alltag zu erleichtern, setzt die Stadt auf Digitalisierung. Dazu zählen etwa die Vereinfachung und schnellere Gestaltung von Behördenwegen. Mit dem "WienBot" wiederum kann frau sich unkompliziert und direkt via Sprachfunktion oder Chat wichtige Infos holen, egal ob Parkgebühren, Wegbeschreibungen, Müllsammelstellen, Kindergärten und vieles mehr. Der Workshop soll einen Überblick über die aktuellen digitalen Services der Stadt Wien bieten.

Termin: 26. November 2019 von 17.30 bis 19.30 Uhr; Workshop-Leiterin: Ulrike Huemer (Stadt Wien)

Für die Workshops, die alle im Frauenzentrum in der Rathausstraße 2 (City) stattfinden, sind noch Restplätze frei. Eine Anmeldung ist bis spätestens 19. November beim Frauenzentrum unter der Telefonnummer 01/4000 83515 oder online hier möglich.



"Mädchen haben Rechte, es ist wichtig, dass sie diese auch kennen! Mit den Workshops stärken wir Mädchen und Frauen", betont Gaal. Vermittelt werden diese Mädchenrechte nicht nur in den Workshops im Frauenzentrum, sondern auch in der Broschüre "Mädchen haben Recht(e)" des Frauenservice Wien, die Du hier zum Download findest.

Im Rahmen des Jubiläums "30 Jahre Kinderrechte" findet am 19. November (14-18 Uhr) ein Workshop unter dem Motto "Kinderrechte sind Mädchenrechte" statt. Einzelne Mädchen können sich noch für den Termin am 19.November anmelden. Die Workshops richten sich an Mädchen zwischen 14 und 22 Jahren und finden im Frauenzentrum statt. Sie können kostenlos für Gruppen unter maedchen@ma57.wien.gv.at oder unter 01/4000-83515 gebucht werden.

In den "DigiGirlPower"-Workshops geht es darum, Mädchen zu stärken, indem sie sich mit Gleichberechtigung auseinandersetzen und über ihre Rechte und das Beratungsnetz für Frauen in Wien informiert werden. Die Teilnehmerinnen lernen historische Hintergründe von Frauenrechten kennen und erstellen eine eigene kleine Geschichte mit digitalen Methoden – etwa als Kurzfilm. Sie werden ermutigt, sich Technik anzueignen und unter dem Motto "Own your own story" ("Ergreife von deiner eigenen Geschichte Besitz") ihre Stimme zu finden.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienDigitalisierungFrauenStadt Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren