Neuer Look und mehr Komfort für den Citroen C3 Aircross

Der Citroen C3 Aircross wird für das neue Modelljahr optisch deutlich aufgefrischt und technisch weiter verfeinert.

Mit dem C3 Aircross hat Citroen eine interessante Alternative im kleinen SUV-Segment im Rennen. Ab Sommer kommt der charmante Franzose in aufgefrischtem Look und technisch verfeinert zu uns.

Zu erkennen ist er vor allem an der neu gestalteten Frontpartie, die jetzt deutlich markanter und bulliger geworden ist.

Es gibt auch mehr Individualisierungsmöglichkeiten, so stehen jetzt sieben Außenfarben, vier Style-Pakete und zwei Dachfarben zur Wahl.

Aufgefrischt zeigt sich auch der Innenraum der jetzt mit einem 9“-Touchscreen und einer neu gestalteten Mittelkonsole aufwarten kann. Auch ein Head-up-Display gibt es für den C3 Aircross. Für mehr Komfort sorgen die neuen Advanced Comfort-Sitze. 

Nach wie vor zeigt sich der Franzose sehr geräumig und bietet 420 bis 1.289 Liter Stauraum. Bis zu 12 Assistenzsysteme sorgen zudem für viel Sicherheit.

Bei den Motoren kann man zwischen dem PureTech 110, dem PureTech 130, dem BlueHDi 110 und dem BlueHDi 120 wählen. Preise hat Citroen noch nicht verraten, der neue C3 Aircross kommt aber auch erst im Sommer 2021 zu uns.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorCitroën

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen