Neuer Polizeistandort in St. Pölten in Planung

Das Sicherheitszentrum soll bis zu 1.600 Beamten Platz bieten.
Das Sicherheitszentrum soll bis zu 1.600 Beamten Platz bieten.picturedesk.com (Symbol)
Im Westen St. Pöltens wird ein neuer Polizeistandort geschaffen. Das Sicherheitszentrum für 1.600 Beamte soll 2026 fertiggestellt sein.

Im Westen St. Pöltens wird ein neuer Polizeistandort geschaffen. Das sogenannte Sicherheitszentrum soll bis zu 1.600 Beamten Platz bieten, berichteten die "NÖN". Die Planungsphase läuft bis Sommer, mit einer Fertigstellung wird Anfang 2026 gerechnet.

Standort nahe des LKA

Errichtet werden soll das Zentrum in unmittelbarer Nähe zum aktuellen Standort des Landeskriminalamts. "In einer ersten Phase wird die Unterbringung der Landespolizeidirektion NÖ samt Einsatztrainingszentrum angestrebt", sagte Innenministeriumssprecher Patrick Maierhofer zur "NÖN". Danach soll u.a. der Ausbau für die Regionaldirektion des Bundesamts für Fremdenrecht und Asyl erfolgen.

Freude bei SP und VP

Naturgemäß erfreut über das Bauprojekt zeigte sich die St. Pöltner Kommunalpolitik. "Die Stadt hat alle Vorsorgemaßnahmen für die Realisierung erledigt. Von städtischer Seite sind also alle Grundstücke und Tauschgrundstücke vorhanden", betonte Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ). Vizebürgermeister Matthias Adl (ÖVP) sah im geplanten Zentrum in einer Aussendung einen Start "in eine neue Ära" sowie einen wichtigen Schritt "für mehr Sicherheit in St. Pölten".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen