Neuer Radlweg in Linz blättert schon wieder ab

Erst vor ein paar Tagen wurde der Radlweg über die Linzer Nibelungenbrücke neu gemacht, jetzt blättert die Farbe schon ab.
Erst vor ein paar Tagen wurde der Radlweg über die Linzer Nibelungenbrücke neu gemacht, jetzt blättert die Farbe schon ab.Mike Wolf
Naja... Lange hielt die neue rote Farbe auf dem Radlweg über die Linzer Nibelungenbrücke nicht. Ein Foto zeigt: Sie blättert schon wieder ab.

Er war wohl so etwas wie ein bisserl ein Zugständnis von Linz-Vize und Verkehrsreferent Markus Hein (FPÖ) an die Radlfahrer. Nachdem er wegen einer Radl-Demo das Projekt "Autofreier Hauptplatz" cancelte, machte er den Radlweg über die Nibelungenbrücke neu.

500 Quadratmeter rote Farbe

"Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit erstrahlt ab sofort der oberwasser- und unterwasserseitige Radweg in Signalrot. Nach Abklärung mit dem Denkmalamt und dem Nachweis, dass natürlich entsprechend materialschonend gearbeitet wird, konnte die Einfärbung von rund 500 Quadratmetern erfolgen – dies entspricht einer Radweglänge von etwa 315 Meter pro Seite", so der freiheitliche Infrastrukturreferent Markus Hein.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Und erklärte weiter in seiner Presseaussendung: "In die spezielle Straßenmarkierungsfarbe wurden zusätzlich Glasperlen eingebracht, um die Rauheit der Oberfläche zu erhöhen. Damit soll das Rutschen bei Nässe – auch im Vergleich zur bestehenden, sehr glatten Steinoberfläche – deutlich verringert werden."

Allerdings: Auf einem Teilstück blättert der neue rote Radlweg schon wieder ab. Aber es darf davon ausgegangen werden, dass da schnell wieder drübergepinselt wird …

Nav-AccountCreated with Sketch. ab TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzOberösterreichRadlobbyFahrradVerkehrFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen