Neuer Rekord im Unterwasser-Radeln in Wien aufgestellt

In einer Tauchschule in Wien-Liesing haben zehn Taucher und Taucherinnen einen neuen Weltrekord im Unterwasser-Radeln aufgestellt.
In einer Tauchschule in Wien-Liesing haben zehn Taucher und Taucherinnen einen neuen Weltrekord im Unterwasser-Radeln aufgestellt.ÖBSV
Mehr als 115 Kilometer in fünf Metern Tiefe: In Liesing haben Taucher den Weltrekord im 24-Stunden-Unterwasserradfahren gebrochen.

Mehr als 115 Kilometer mussten es in 24 Stunden werden: Geschafft haben das zehn Taucher und Taucherinnen bei einem Weltrekordversuch in der Tauchschule in der Jochen-Rindt-Straße 21. Der Startschuss fiel für Apnoe-Spezialist Christian Redl und sein Team am Samstag um Punkt 12 Uhr. Dann hieß es auf Aqua-Bikes in fünf Metern Tiefe durchhalten. Geknackt werden sollte der seit 2017 bestehende Weltrekord, der in Hessen (Deutschland) aufgestellt worden war.

Einer der Unterwasser-Radler fiel bald nach Rennbeginn aus und durfte nicht ersetzt werden. Das Team gab jedoch nicht auf: Am Sonntag Vormittag war den Wienern der Weltrekord sicher. Nach 24 Stunden hatten die Profis 123,15 Kilometer unter Wasser zurückgelegt. Wie lange der Weltrekord halten wird, bleibt spannend: Die ehemaligen deutschen Rekordhalter wollen schon im Herbst zurückschlagen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienLiesingWeltrekord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen