Neuer-Sorry an seinen Rivalen: "Tut mir leid für Marc"

Manuel Neuer entschuldigt sich bei Marc-Andre ter Stegen.
Manuel Neuer entschuldigt sich bei Marc-Andre ter Stegen.Imago Images
Mit dem 8:2 im Champions-League-Viertelfinale gegen Barcelona haben die Bayern Geschichte geschrieben. Und Manuel Neuer ein Privat-Duell gewonnen. 

Das Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Barcelona war auch zum Duell der deutschen Torhüter-Topstars erklärt worden. Manuel Neuer auf Seiten des deutschen Rekordmeisters, Marc-Andre ter Stegen im Dress der Katalanen. 

Mit einem klaren Sieger: dem 34-jährigen deutschen Teamkapitän, musste sein Gegenüber doch acht Mal hinter sich greifen. 

Deshalb fühlte Neuer auch mit seinem Rivalen um das Einser-Leiberl im DFB-Team. "Es tut mir etwas leid für Marc, dass er so viele Tore kassiert hat", so der 34-Jährige nach dem Spiel bei Sky. Ter Stegen war von seinen Mitspielern alleingelassen worden, bei allen Gegentoren machtlos. "Das wünscht man natürlich keinem Teamkollegen in der Nationalmannschaft", ergänzte Neuer. 

So dürfte auch die Eisner-Frage für die EM im kommenden Jahr geklärt sein. Ter Stegen hatte das direkte Duell nützen wollen, um bei Teamchef Jogi Löw Eindruck zu hinterlassen. Das gelang nicht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Champions LeagueFC BarcelonaFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen