Neuer Trailer zur Doku über Fisher und Reynolds

Am 7. Jänner feiert die Doku "Bright Lights: Starring Carrie Fisher and Debbie Reynolds" auf HBO Premiere. Nun veröffentlichte der TV-Sender einen herzergreifenden In-memoriam-Trailer des Films. Carrie Fisher und ihre Mutter Debbie Reynolds waren Ende Dezember unmittelbar hintereinander verstorben.

Am 7. Jänner feiert die Doku "Bright Lights: Starring Carrie Fisher and Debbie Reynolds" auf HBO Premiere. Nun veröffentlichte der TV-Sender einen herzergreifenden In-memoriam-Trailer des Films. Carrie Fisher und ihre Mutter Debbie Reynolds waren Ende Dezember unmittelbar hintereinander verstorben.

Der Dokumentarfilm von Alexis Bloom und Fisher Stevens entstand in den Jahren 2014 und 2015 und sollte ursprünglich einen Einblick ins Leben des Hollywood-Adels gewähren. Debbie Reynolds erlangte unter anderem durch ihren Auftritt in "Singin' in the Rain" (1952) und ihre Oscar-nominierte Performance in "The Unsinkable Molly Brown" (1964) Berühmtheit. Carrie Fisher ging als "Star Wars"-Ikone in die Filmgeschichte ein - sie verkörperte Prinzessin Leia in den "Krieg der Sterne"-Filmen.

"Bright Lights" entwickelte sich schließlich in eine ungeahnte Richtung und wurde zu einem persönlichen Mutter-Tochter-Porträt. In Los Angeles lebten Fisher und Reynolds Tür an Tür. Ihr inniges Verhältnis wird bereits im Trailer zur Doku ersichtlich. Am Samstag, den 7. Jänner, strahlt HBO den Film erstmals aus.

PS: Holen Sie sich jetzt die HeuteTV-App (gratis für ) zur Programmsuche und den wichtigsten News rund um Kino, TV & Stars!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen