Neues Hotel-Verbot für Menschen aus Virus-Hotspots

Rudolf Anschober zu Gast "Im Zentrum" am 28. Juni 2020
Rudolf Anschober zu Gast "Im Zentrum" am 28. Juni 2020Screenshot ORF
Gesundheitsminister Anschober hat – analog zu Deutschland – ein Beherberungsverbot für Menschen aus Risikogebieten für Österreich angekündigt.

Mehrere deutsche Bundesländer haben ein Beherberungsverbot für Reisende aus Risikogebieten in Kraft gesetzt. Konkret betroffen sind jene Regionen in denen bis zu einer Woche vor der individuellen Anreise die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 auf einen Wert von mehr als 50 pro 100.000 Bewohner gestiegen ist.

Auch in Österreich soll Reisende aus Gebieten mit sehr hohen Infektionszahlen bald nicht mehr Unterkunft gewährt werden dürfen. Das hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Sonntag bei der Diskussionssendung "Im Zentrum" angekündigt. An einer entsprechenden Verordnung werde bereits gearbeitet. 

Aktuell wären davon etwa Menschen aus den Landkreisen Gütersloh und Warendorf im deutschen Bundesland Nordrhein- Westfalen aufgrund der laut Außenministerium "dort gehäuft auftretenden Infektionscluster" betroffen. In dieser Region gilt aus österreichischer Sicht Sicherheitsstufe 5 nachdem sich rund 1.500 Mitarbeiter der "Tönnies"-Großschlachterei infiziert hatten. 

"Republik im Krisenmodus"

Neben Anschober diskutierten zum Thema "Die Republik im Krisenmodus" auch Innenminister Karl Nehammer (ÖVP), SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, OÖ.-Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) und NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker im Studio von Claudia Reiterer. Die gesamte Sendung zum Nachsehen: 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolitikPamela Rendi-WagnerGerald LoackerManfred HaimbuchnerKarl NehammerRudolf AnschoberCoronavirusORFÖsterreichDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen