Neues Michalsky-Parfum: "Zu viel zu tragen, ist ein ...

Frisch, sinnlich, modern und extravagant - der Berliner Star-Designer Michael Michalsky beweist wieder einmal eine feine modische Nase und kreierte seine eigene Parfum-Linie.

Frisch, sinnlich, modern und extravagant – der Berliner Star-Designer beweist wieder einmal eine feine modische Nase und kreierte seine eigene Parfum-Linie.

"Den Duft seines Parfums muss man lieben, und er muss perfekt zu einem passen. Parfum wird oft unterschätzt, aber es komplettiert den Look und unterstreicht die Persönlichkeit", so der angesagte Modemacher im "Heute"-Talk.

"Meine neue Parfum-Kreation MICHALSKY Berlin ist insofern sehr besonders, als der Duft von Frauen und Männer das komplette Jahr getragen werden kann. Es ist die perfekte Duftkomposition für jede Temperatur und jeden Anlass", erzählt er. Aber auch hier gilt, weniger ist mehr: "Ich denke, dass zu viel Parfum zu tragen, eindeutig ein Fauxpas ist. Wenn die Augen schon tränen, bitte aufhören zu sprühen", lacht er.

"Heute": In die Auswahl der passenden Kleidung wird oft viel Zeit investiert - die Wahl des Parfums aber oftmals auch vernachlässigt. Wie wichtig ist der richtige Duft um die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen und auf was sollte frau/mann da besonders achten?

Michael Michalsky: Genau wie auch bei der Auswahl des täglichen Outfits sollte der Duft darauf abgestimmt sein, was man an diesem Tag vorhat, wie man wirken möchte und vor allem wie man sich fühlt. Den Duft seines Parfums muss man lieben und er muss perfekt zu einem passen. Parfum wird oft unterschätzt, aber es komplettiert den Look und unterstreicht die Persönlichkeit. Deshalb sollte man sich auch bei der Wahl des Duftes nicht an anderen orientieren oder sich beeinflussen lassen. An jedem riecht jedes Parfum anders, man muss also genau das finden, welches perfekt mit deinem Eigenduft harmoniert und man sich so selbst gut riechen kann.

"Heute": Gibt es eigentlich noch die klassischen Sommer/Winter-Düfte oder ist alles zu jederzeit "tragbar"?

Michalsky: Natürlich gibt es immer noch Sommer- und Winterdüfte. Das hängt oftmals damit zusammen, dass in der kalten Jahreszeit gerne schwere, opulente Parfums getragen werden. In den Sommermonaten hingegen möchten wir frisch, leicht  und unbeschwert duften. Meine neue Parfumkreation MICHALSKY Berlin ist insofern also sehr besonders, da man den Duft für Frauen und Männer das komplette Jahr tragen kann. Es ist die perfekte Duftkomposition für jede Temperatur und jeden Anlass.

 

"Heute": Welche "No Goes" gibt es Ihrer Meinung nach beim Auftragen von Parfum?

Michalsky: No Goes sind eigentlich immer subjektiv. Das hängt genau wie in der Mode auch mit dem persönlichen Geschmack zusammen. Ich bin ein großer Fan von Individualität und freue mich über die Vielfalt an unterschiedlichen Stilen und Kombinationsmöglichkeiten die ich tagtäglich überall beobachten kann. Genau so ist es auch mit dem Duft. Es gibt Düfte, die würde ich niemals tragen, aber an anderen Personen riechen genau diese möglicherweise richtig gut. Ich denke aber, dass zu viel Parfum zu tragen eindeutig ein Fauxpas ist. Wenn die Augen schon tränen, bitte aufhören zu sprühen. (lacht)

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen