Neues von den "Vorstadtweibern"

Das Warten hat ein Ende: Ab dem 16. September werden immer montags auf ORF1 wieder neue Liebschaften und alte Feindschaften der "Vorstadtweiber" gepflegt und viele neue Gesichter eingeführt.
Nach dem Herzschlagfinale der dritten Staffel samt Geiselnahme und der Verhaftung des Mörders Schnitzler (Philipp Hochmair) könnte jetzt eigentlich endlich etwas Ruhe in die Vorstadt einziehen. Tut sie aber ganz eindeutig nicht.

Alte Bekannte



Für Caro (Martina Ebm), Wally (Maria Köstlinger), Nico (Nina Proll) und Vanessa (Hilde Dalik) beginnt die vermeintliche Idylle gleich wieder zu bröckeln, als eine Leiche entdeckt wird.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der vierten Staffel sind auch wieder Thomas Stipsits, Nicole Beutler, Murathan Muslu, Bernhard Schir, Xaver Hutter und Christoph Grissemann mit dabei.

Neue Gesichter



Zu den altbekannten "Weibern" kommen in Staffel vier die Schauspieler Andrea Eckert, Laurence Rupp, Ines Honsel und Jungmimin Alina Schaller dazu, sowie Neo-"Soko Donau"-Ermittler Andreas Kiendl.

Regie



Auf dem Regiesessel nahm für die ersten fünf Folgen wieder Harald Sicheritz Platz, beim zweiten Teil der Staffel hat erstmals Mirjam Unger inszeniert. Die Bücher stammen immer noch von Uli Brée.

Ausblick auf Folge 1



Wally, Caro und Nico werden beim Einbrechen ertappt, aber von einem dubiosen jungen Mann für Putzfrauen gehalten. Sie nehmen den gut bezahlten Job an, stoßen aber auf einen blutigen Teppich. Den hätten sie besser liegen lassen sollen …

Kein Ende



Die 5. Staffel mit allen Haupt-"Weibern" wird jetzt gedreht und kommt 2020 ins TV. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsTVTVTV-SerienORF

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren