Diesen Fehler macht fast jeder bei Neujahrsvorsätzen

Mit Annäherungszielen klappt das Umsetzen von Neujahrsvorsätzen besser. 
Mit Annäherungszielen klappt das Umsetzen von Neujahrsvorsätzen besser. Getty Images/iStockphoto
Es gibt einen einfachen Grund, warum Neujahrsvorsätze oft zum Scheitern verurteilt sind. So schaffst du es endlich wirklich, sie umzusetzen.

Mehr Sport machen, seine Ernährung umstellen, ein Laster überwinden, Geld sparen: Meist scheitern die Neujahrsvorsätze an der Umsetzung oder an der späteren Motivation, sie fortzuführen. Wie eine Umfrage von Willhaben mit über 1.000 Teilnehmern zeigt, kämpft jeder zweite Österreicher mit dem inneren Schweinehund. Doch warum ist das so und wie schafft man es, wirklich dranzubleiben?

Neujahrsvorsätze: Es kommt auf die Wortwahl an

Der Erfolg von Neujahrsvorsätzen hängt davon ab, wie sie formuliert werden, wie eine neue Studieder Universität Stockholm zeigt. Wer abnehmen möchte, hat demnach bessere Erfolgschancen mit dem Vorsatz "Ich esse künftig mehr Obst" als mit "Ich esse keine Süßigkeiten mehr". Das haben schwedische Wissenschaftler herausgefunden. "Sie können ein Verhalten nicht auslöschen, aber Sie können es durch etwas anderes ersetzen", erläuterte der Psychologie-Professor und Studienautor Per Carlbring.

Jedem der Teilnehmer kam ein unterschiedliches Maß an Unterstützung bei dem Umsetzen ihrer Vorsätze zu. "Es zeigte sich, dass die Unterstützung, die die TeilnehmerInnen erhielten, keinen großen Unterschied machte, wenn es darum ging, wie gut sie ihre Vorsätze während des Jahres einhielten", sagt der Psychologe Carlbring. "Was uns überraschte, waren die Ergebnisse zur Formulierung des Vorsatzes." Dabei führen sogenannte Annäherungsziele mit positiver Formulierung zum größten Erfolg. Das Ziel wurde somit eher erreicht, wenn man eine neue Gewohnheit einführte oder etwas Neues im Alltag integrierte, als etwas vermeiden oder mit etwas aufhören wollte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ga Time| Akt:
SilvesterPsychologieGesundheitStudieSchweden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen