Mann klettert auf Gerüst und erleidet Stromschlag

Der Mann erlitt bei dem Stromschlag schwere Verletzungen.
Der Mann erlitt bei dem Stromschlag schwere Verletzungen.Bild: picturedesk.com (Symbolbild)
Ein 28-Jähriger geriet am Donnerstag in Neumarkt in der Steiermark in einen 15.000 V-Stromkasten. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu.

Der 28-Jährige aus dem Bezirk Murau kletterte aus bisher unbekannten Gründen gegen 5.20 Uhr im Bahnhofsbereich auf ein 15.000 V führendes "Schaltgerüst für die Oberleitung".

In einer Höhe von etwa fünf Metern dürfte er dann offensichtlich einen Stromschlag erlitten haben und blieb kopfüber mit dem linken Fuß im Schaltungsaufbau hängen.

Mehrere Nachbarn hörten daraufhin einen lauten Knall und sahen nach. Dabei entdeckten sie den 28-Jährigen und verständigten sofort die Rettungskräfte.

Feuerwehr holt Mann von Gerüst

Nachdem der Strom abgeschalten wurde, wurde der 28-Jährige von den Einsatzkräften der Feuerwehr Neumarkt in der Steiermark geborgen.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Verletzte dann mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Die ÖBB-Südbahnstrecke war wegen des Vorfalls und der damit verbundenen Stromabschaltung in diesem Bereich für rund eine Stunde für den gesamten Zugverkehr gesperrt.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen