Neusiedler See: Acht Menschen aus Seenot befreit

Bild: Fotolia

Am Sonntagabend verwandelte sich der sonst so idyllische Neusiedler See in eine lebensgefährliche Falle. Binnen kurzer Zeit bildete sich ein Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturm. Acht Personen mussten aus akuter Seenot gerettet werden.

Gegen 18 Uhr bildete sich im Bereich Rust und Mörbisch eine massive Gewitterzelle. Wie so oft unterschätzten viele Wassersportler die Lage am seichten, aber bei Unwettern unberechenbaren Neusiedler See. Mitarbeiter von Polizei, Wasserrettung und Feuerwehr mussten wegen mehrerer Notrufe ausrücken. Sogar der Polizeihubschrauber stand im Einsatz.

Zunächst stießen die Polizisten auf drei mit jeweils zwei Personen besetzte Segelboote, alle Besatzungsmitglieder wurden in Sicherheit gebracht.

Die Suchtrupps entdeckten auch ein gekentertes Segelboot ohne Insassen. Zum Glück stellte sich später heraus, dass die Besatzung bereits von Mitarbeitern einer Segelschule aus dem Wasser gezogen wurde. Im Schilf entdeckten die Beamte dann noch zwei weitere Hilfsbedürftige.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen