Neustart: Schloss Wolfpassing hat neue Besitzer

Bild: Michael Permoser

Seit Juli 2013 steht das Schloss Wolfpassing (Scheibbs) leer. Wegen eines Besitzerwechsels musste damals die Privatschule Lernwelt mit 100 Schülern ausziehen und eine neue Bleibe suchen ("Heute" berichtete). Eine Linzer Holdinggesellschaft kaufte um 1,77 Millionen Euro das Anwesen. Genutzt wurde das Schloss mit dem 7,4 Hektar großen Areal aber nicht. Es wurde zum Spekulationsobjekt. Im Grundbuch wurden zwei weitere Besitzerwechsel eingetragen.

Seit Juli 2013 steht das Schloss Wolfpassing (Scheibbs) leer. Wegen eines Besitzerwechsels musste damals die Privatschule Lernwelt mit 100 Schülern ausziehen und eine neue Bleibe suchen ("Heute" berichtete). Eine Linzer Holdinggesellschaft kaufte um 1,77 Millionen Euro das Anwesen. Genutzt wurde das Schloss mit dem 7,4 Hektar großen Areal aber nicht. Es wurde zum Spekulationsobjekt. Im Grundbuch wurden zwei weitere Besitzerwechsel eingetragen.
Wie die "NÖN" berichtet, hat Bürgermeister Friedrich Salzer (VP) jetzt zwei Interessenten gefunden, die wieder neues Leben in das Schloss bringen wollen. Stefan Schrittwieser (P & F Real GmbH) aus Mank (Melk) und Baumeister Johann Vonwald (K & V Plan & Baumanagement GmbH) aus St. Leonhard/Forst (Melk) haben das Areal gekauft. Wie sie das Anwesens nutzen wollen steht noch nicht fest, Ideen gibt es aber genug.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen