Dackel beißt angreifenden Pudel "in Notwehr" tot

Die Gellertgasse in Wien-Favoriten.
Die Gellertgasse in Wien-Favoriten.Bild: Kein Anbieter/Google Street View
Plötzlich wurde ein Dackel von einem Pudel attackiert. Weil beim Todeskampf der Tiere auch eine Frau verletzt wurde, wird jetzt gegen das Dackel-Herrchen ermittelt.
Gegen 11.15 Uhr verließ eine 26-jährige Serbin mit ihrem weißen Pudel ihr Wohnhaus in der Gellertgasse (Favoriten).

Der nicht angeleinte Hund rannte sofort nach Verlassen des Hauses auf einen anderen Hund zu, der von seinem Herrchen, einem 50-jährigen Österreicher, an der Leine geführt wurde.

Sofort begannen die beiden Tiere zu kämpfen, wobei der freilaufende Pudel vom angeleinten Dackel zu Tode gebissen wurde*.

Ermittlungen gegen Dackel-Besitzer

Beim vorangehenden Versuch, die kämpfenden Hunde zu trennen, wurde die 26-Jährige durch einen Biss des Dackels verletzt und musste von der Rettung zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht werden.

CommentCreated with Sketch.67 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die 26-Jährige wurde nach den Bestimmungen des Tierhaltegesetzes angezeigt (Missachten der Verpflichtung, Maulkorb oder Leine zu verwenden), gegen den 50-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung (Verletzung der Frau) ermittelt.

*In einer früheren Version des Artikels hieß es fälschlicherweise, dass der Dackel von dem Pudel getötet worden war. Die Wiener Polizei hat diese Angabe in einer zweiten Aussendung korrigiert.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FavoritenNewsWienHunde-AttackeHund